Auf das richtige Timing kommt es an!

Die Produktion befindet sich in der heißen Phase. Ziemlich genau ein Monat bleibt noch Zeit um unser Projekt zu realisieren. Doch nicht nur den Zeitplan der Produktionsabläufe gilt es im Auge zu behalten, auch das richtige Timing im Hinblick auf unsere Animationen stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Regelmäßig müssen Szenen gerendert werden um mit mehreren Augen begutachtet und im Timing nachgebessert zu werden. Bewegungen sollen möglichst natürlich und dynamisch wirken und weniger statisch. So stellen wir uns also häufiger die Frage: Easy ease, ease in oder doch ease out? Oder doch den ganzen Keyframe verschieben?

Beitrag von André Bohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.