Wenn die Realität an ihre Grenzen stößt…

In dieser Installation wird das Gewerk der Animation zu zwei Zeitpunkten in der Installation relevant: Sowohl der Beginn, als auch das Ende des Erlebnisses soll durch Animationen eingerahmt werden. Die IntroanimationDie Introanimation ist aktuell kurz vor der Fertigstellung. Die Besucher:innen sollen sowohl eine Einleitung in das Thema, als auch in die Installation erhalten. Hierfür werden Bilder für den zuvor geschriebenen Sprechertext generiert.Die Umsetzung begann mit dem Blocking und der Look-Entwicklung. Später folgt die Animation, das Timing und Feinheiten. Bei Blocking werden wichtige Szenen grob dargestellt, damit man ein Gefühl für den Ablauf, die Geschwindigkeit und die visuelle Aufeinanderfolge der Bilder bekommt. Sobald die Bildaufteilung klar war, wird der Look definiert und finalisiert. Es sollte ein bewegter, gezeichnet wirkender Look werden. Um das zu erreichen, wird mit 10fps gearbeitet. Außerdem sind die Konturen der Objekte in verschiedenen Ebenen leicht versetzt, unterschiedlich dünn und transparent. Im Gegensatz dazu ist die Füllfarbe statisch....

Dankeschön an die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH!

Die Studioproduktion bedankt sich herzlich bei unserem Partner Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, welcher uns auch bei dieser Studioproduktion großzügig unterstützt! Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH ist zentraler Ansprechpartner für Investoren und Unternehmen in der Stadt Stuttgart und den fünf umliegenden Landkreisen. Sie machen die Qualitäten des Wirtschaftsstandortes bekannt, unterstützen Unternehmen bei der Ansiedlung und fördern mit zahlreichen Projekten und Angeboten die Entwicklung des Standortes. Als Heimat von Menschen aus aller Welt ist die Region Stuttgart auch ein international vernetzter Standort und einladender Treffpunkt der kreativsten Köpfe.Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH eröffnet Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen optimale Chancen und Raum für die Entfaltung ihrer Lebensentwürfe und Realisierung von Ideen.Mit Wertschätzung und Respekt integrieren sie jetzt und in Zukunft Menschen jeden Alters, unterschiedlicher Herkunft und Fähigkeiten. Unsere Weltoffenheit, Veränderungsbereitschaft und Kreativität sind die Grundlage für eine chancenreiche Zukunft. Das gesamte Team vom „Psychotrop – shifted reality“ freut sich riesig über die...

Die Bühne nimmt Gestalt an…

Bei einer Rauminstallation spielt die Bühne eine wichtige Rolle. Der Raum ist das Erste, was die Besucher sehen und muss somit ihr Interesse wecken. Wenn sie den Raum betreten, sollen sie das Gefühl bekommen, als würden sie sich in einem Gehirn befinden. Dieses Setting soll verdeutlichen, dass die Halluzinogenen Substanzen im Gehirn wirken und die Sinneswahrnehmung verändert wird. Bei der Recherche nach kugelförmigen Räumen stießen wir auf die Geodätische Kuppel. Das ist eine Konstruktion mit einer Gitterschale bestehend aus Dreiecken. Ein großer Vorteil dieser Kuppel ist ihre hohe Stabilität. Wir entschieden uns dazu eine Kuppel zu kaufen und selber zu bauen, da es sich als günstiger herausstellte und auch nachfolgende Studioproduktion von dieser Investition profitieren würden. Zum Bauen der Kuppel benötigten wir Steckverbindungen und die Stangen. Bei unseren Recherchen fanden wir einen Kuppel Baukasten, welcher diese Verbindungsstücke enthielt. Die Holzstangen kauften wir im Holzgroßhändler.  Der Aufbau ging sehr schnell und so...

„Töne sind höhere Worte“

„Töne sind höhere Worte“ –  dieses Zitat aus einem Tagebuch von Robert Schumann aus dem 19. Jahrhundert, beschreibt schon mit welch emotionaler Erwartungshaltung wir Menschen uns Klängen und Musik hingeben. Mit weniger musikalischem Talent als Schumann, dafür aber mit Feingefühl und technischer Finesse hat sich das Gewerk Ton der Aufgabe angenommen, die akustischen Ebenen der Wahrnehmung und Tiefe unserer Welt als Teil von psychotrop – shifted reality auditiv umzusetzen. Jeden Tag fügt sich die Gänze all unserer Sinneswahrnehmungen zu einem großen Ganzen zusammen. Um also diese Fülle zu entschlüsseln war es für das Sounddesign zur Installation immens wichtig, herauszufinden in wie weit wir aufmerksam und gezielt wahrnehmen und vor allem wie sich unsere Aufmerksamkeit korrespondierend zu unserem Inneren verändert. Die Klangwelten sollen, genau wie das optische Pendant, eine ungefilterte und neue Realität hörbar machen. Grundlegend versucht das Team eine gewisse Parallelstruktur zur tagtäglich akustischen Reizaufnahme zu schaffen. Ähnlich einer musikalischen Komposition wird...

Tüfteln im Gewerk „Mediensteuerung und Programmierung“

Die Mediensteuerung spielt in einem interaktiven Erlebnisraum natürlich eine wichtige Rolle. Sie ist der Ort, an dem alle elektronischen Signale zusammenkommen und die Interaktion entsteht. Von Anfang an war der größte und wichtigste Teil im Gewerk Mediensteuerung die Interaktionsschnittstelle, also unsere Nervenzelle. Mit ihr sollen die Besucher*innen interagieren und so verschiedene Facetten der veränderten Wahrnehmung aktivieren. Die Nervenzelle hat 18 verschiedene Endknöpfchen, die jeweils für einen „Effekt“ stehen und mittels einer einfachen Berührung ausgelöst werden soll. Da wir alle noch eher wenig Erfahrung in diesem Bereich haben, ging es also erstmal an die Recherche. Was braucht man, um so etwas realisieren zu können? – Einen Berührungssensor! Also ging es ans Probieren: der erste Versuch bestand aus einfachen Widerständen verbunden mit dem Arduino der mit einem kurzen Code programmiert wurde und schon stand ein erster Berührungssensor. Mittlerweile haben wir fertige Berührungssensoren besorgt, die schneller, leichter und zuverlässiger funktionieren. Außerdem haben wir...

Dankeschön an macom!

Das Team der Studioproduktion „Psychotrop – shifted reality“ bedankt sich herzlich bei unserem wiederkehrenden Sponsor macom, welcher uns auch bei dieser Studioproduktion finanziell unterstützt! Der Consulting- und Ingenieursdienstleister macom ist führender Experte für medientechnische Fachplanung und Beratung in ganz Europa. macom verbindet Menschen, vernetzt Informationen und managed Technologien. Von den ersten Schritten der Konzeption bis hin zum Operations Management im Regelbetrieb – macom führt Sie auf Ihrem audiovisuellen Weg! Beitrag von Elisabeth Heckmann