Der Aufbau des Rigs

Diese Woche startete der Bühnenbau mit dem Bau des Rigs. Hierfür kamen Traversen und Pipes zum Einsatz, an die die Lautsprecher, Beamer und Hängepflanzen für Plantasia befestigt werden.

© Lara Epple
Traversen und Pipes

Zunächst wurden die Traversen auf dem Boden zusammengebaut und aneinander befestigt. Im nächsten Schritt wurde das Rig mit einem Lift etwas Hochgefahren und die Pipes zwischen den Traversen angebracht. An diesen Pipes sollen die singenden Hängepflanzen von Plantasia angebracht werden. Zunächst bestand die Idee Drahtgitter an den Pipes anzuhängen, um an diesen die Hängepflanzen platzieren zu können. Durch diese Gitter wäre eine flexible Aufhängung der Pflanzen möglich gewesen. Jedoch fiel beim Aufbau auf, dass durch das Anhängen der Gitter die Belastungsgrenze der Pipes überschritten wurde. Deshalb wurden die Gitter entfernt und noch weitere Pipes angebracht, an denen die Pflanzen nun ohne Gitter befestigt werden können. So wird an Gewicht gespart und eine möglichst hohe Flexibilität bei der Aufhängung der Pflanzen trotzdem gewährleistet.

© Lara Epple
Zusammenbauen der Traversen
© Lara Epple
Pipes mit Pflanzengittern

Auch der Beamer für den Spielbereich der Installation und Kabel für die Lautsprecher wurden am Rig befestigt.

© Lara Epple
Befestigung von Kabeln
© Lara Epple
Beamer an der Traverse

Außerdem wurde schwarzer Molton zugeschnitten und am Rig befestigt. So ist die Installation abgedunkelt und Schall wird verringert.

© Lara Epple
Molton über dem Rig

Nachdem alles angebracht war, wurde das fertige Rig auf 4m Höhe hochgefahren und die letzten Traversen befestigt.

© Caro Abkai
Hochgefahrenes, fertiges Rig

An dieser Stelle möchten wir uns mit einem riesigen Dankeschön bei der Firma b&b bedanken! Sie stellt uns alles, was für das Rig benötigt wird, zur Verfügung und führte den Aufbau mit dem Plantasia-Team durch.

Beitrag von Lara Epple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.