Die neue Produktion hat einen Namen!

Die ersten Schritte zur neuen Studioproduktion haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Die Projektgruppe wächst zusammen, erste Arbeitspakete wurden verteilt und das Konzeptmodell reift.

In der vergangenen Woche haben wir einen Namen für unsere Installation gefunden. Die Installation mit dem Schlüsselsatz „Der Mensch im Medienrausch“ hat den Namen „humanoised“ bekommen.

Unser Leben wird durch Technologien bestimmt, die wiederum Menschen definieren. Individuen werden in Bits fragmentiert. Ganzheitliche Wahrnehmung von Individuen war gestern, die Wahrnehmung ist undeutlich, verschwommen und rauscht. Was passiert mit uns, wenn Medien, Internet und ständige Verfügbarkeit unser Leben dominieren?

Dieses Schlüsselkonzept leitete uns zu den Schlüsselwörtern „being human“, „staying human“, „we are not cyborgs“, „fragmentation“ und „artifical experimences“. Unsere Schlüsselwörter halfen uns bei der Namensgebung der Installation. Namen wie „Humanology“, „Fake“, „Me++“, „Hi, Human!“ und viele weitere standen zur Debatte. Schließlich fiel die Wahl auf „humanoised“.

Der nächste großen Schritt nach vorne steht in der kommenden Woche an: Lara Garcia wird das Logo und Corporate Design für unsere Installation entwerfen. Wir sind schon sehr gespannt!

Beitrag von Selina Schleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.