Mediensteuerung mit vvvv

Die Patches sind alle gestaltet und werden jetzt zusammen gefügt und integriert. Verknüpfungen werden geprüft und teils gekürzt. Die Menge der Verschaltungen werden reduziert, die Logik überprüft.

Fotografie © Ursula Drees

Mit dem Schaltprototyp, der gute Dienste leistet, werden die Funktionen getestet. Die Handhabung vom vvvv Interface wird intuitiver, besonders jetzt nach der Einarbeitung. Das war zwar nicht immer so, aber das Projekt impliziert eine steile Lernkurve.

Als Fotografie unspektakulär, das Innenleben der Schaltzentrale. Als Testwerkzeug sinnvoll.

Fotografie © Ursula Drees

Tobias Isakeit meinte: “Wenn ich mehr schlafen würde, dann würde ich davon träumen”. Und Nadja Weber hat sich kurz überlegt, ob es an der Zeit ist, die Waschmaschine zu verknüpfen. Aber soweit absehbar, scheint diese Überlegung nur als introspektive Konzeption vorzuliegen.

Wenn demnächst Kraftfahrzeuge vom Mitarbeiterparkplatz ohne Fahrer in Bewegung geraten, dann ist ein kurzer Gruß in der Studioproduktion Event Media in der Spielweise und in U51 und U52 möglicherweise anzuraten.

von Ursula Drees

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.