Oma Frieda und die Kettenreaktion

Das Filmteam beschäftigt sich intensiv mit der Konzeption und Planung der Medieninhalte für die Produktion IRRSINN.

Es wird eine kleine Rahmenhandlung geben, die filmisch in das Thema und das Spiel einführt und am Ende das Erlebnis der Besucher abrunden soll.

In der Warteschleife werden die Besucher der Event Media Produktion ein kurzes Video von Oma Frieda sehen, die vergeblich versucht einen Kaugummi an einem Automaten zu kaufen. Das Video endet mit einem Blick der Oma in den Automaten. Ihre Augen werden groß. Was verbirgt sich wohl für eine Welt in dieser unscheinbaren Maschine?S1440018

Derzeit modifizieren wir noch unser Storyboard und versuchen herauszufinden, ob wir Außenaufnahmen machen werden, oder die Szene im Studio drehen.
Außerdem arbeiten wir intensiv daran eine ältere Dame zu finden, die Freude an der Schauspielerei hat. Falls einer der Blogleser jemanden kennt der dafür in Frage käme, darf er sich gerne bei uns melden.

Die Besucher werden die Spielwiese nach dem Warten durch eine Türe in der Form eines Münzschlitzes betreten. Sie treten ein in unsere bunte Automatenwelt. Bevor das Spiel beginnt, wird die Fortsetzung des Videos von Oma Frieda auf einer Leinwand gezeigt. Man sieht wie die Münze der Oma eine Kettenreaktion in Gang setzt.

P1100254

Seit Mittwoch haben wir eine Menge Spielzeug in der Spielwiese gelagert und werden schon bald damit anfangen einen Aufbau für die Kettenreaktion zu errichten. Wir sind schon sehr gespannt, was genau aus dem Material entstehen wird. Da das schwer planbar ist, werden wir mit Sicherheit noch auf das ein oder andere Problem beim Aufbau stoßen und haben uns deswegen in unserem Produktionsplan mehr Zeit für die Kettenreaktion einkalkuliert, als für die Fertigstellung des ersten Teils des Videos.

P1100260

P1100261

P1100263

Am Ende der Kettenreaktion wird man eine Kaugummikugel sehen, die fließend aus dem Video auf die Projektionsfläche des Spiels hineinrollt und somit das Startsignal für die Spielenden bedeutet.

Mathias Schweikert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.