Von Spiel, Spaß und Schmerzen

Mit eine der schwersten Aufgaben war wohl eine Spielesystematik zu finden. Wochenlang haben wir uns da jetzt den Kopf zerbrochen wie wir die Besucher mit Leib und Seele einbinden können. Waren im ZKM in Karlsruhe um uns in deren Gaming Area kreativ erleuchten zu lassen.
ZKM game play
Der absolute Liebling war die PAINSTATION. Eine Spielestation die Schmerz und Leid zufügt, aber dabei so unfassbar viel Spaß gemacht hat. Tobias musste Leiden, Kosta hat´s gefeiert! Natürlich gab´s noch mehr zu erleben im ZKM, aber die PAINSTATION war wohl mit das prägendste Spiel. Leider dürfen wir das unseren Besuchern nicht antun, schade.

Weitere Tage und Wochen zogen dahin und von einem guten Spiel waren wir weit entfernt. „…das passt nicht“, „Voll der Müll wenn wir das so machen“, war schon echt ernüchternd.

Painstation

Armer Tobias

Vor 2 Wochen hatten wir es dann. Endlich ein Spiel mit dem wir uns glücklich fühlten.
Eine Art Labyrinth, bei dem es auf jeden einzelnen Besucher ankommt. Doch dann kommt unser Advocatus Diaboli ins Spiel und macht alles zunichte – berechtigt!

Also alles wieder von vorne.

Doch dann ging´s ziemlich fix. Wenige Stunden im kleinen Kreis im Nebenzimmer und voila´ da haben wir es. Endlich haben wir das Spiel gefunden mit dem wir die Besucher ins Geschehen vollkommen einbeziehen können.
Die neue Entwicklung wurde vorgestellt, alle erkennen den Sinn und die Systematik dahinter.

An der Media Night am 29.01 seid ihr dann am Drücker.
Mal schauen wer es gemeistert bekommt…

Beitrag von Julian Steckbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.