Sponsoring in der Covid-19-Pandemie

Durch die Covid-19-Pandemie entstanden in diesem Jahr viele neue Herausforderungen, auch für den Bereich Sponsoring. Eine der größten Fragen bezüglich des Projektes war, ob wir ausreichend finanzielle, sowie materielle Mittel zu Verfügung haben werden, in einer Zeit wo sehr viele Unternehmen und Vereine um ihr Existenz bangen müssen. Doch dieser Herausforderung hat sich das Sponsoring Team gestellt.

In erster Linie haben wir die Frage geklärt, was unsere Sponsoren und Partner von uns erwarten und wie wir ein Mehrwert für diese schaffen können. Deshalb haben wir in verschiedenen Sponsoring Paketen interessante Gegenleistungen und PR Möglichkeiten für unsere potentiellen Sponsoren in verschiedenen Preisklassen gebündelt. 

Ausschnitt aus der Sponsoren Präsentation

Durch intensive Recherche entstand eine Liste mit über 200 verschiedenen potenziellen Sponsoren, aus Akteuren aus Wirtschaft, Kultur und Technik. Jedes Unternehmen/Stiftung oder Verein wurde individuell vom Sponsoring Team angeschrieben, um so einen persönlichen Kontakt aufzubauen und den Sponsoren/Partnern Wertschätzung entgegen zu bringen. Unser Ziel war es dabei die aktuelle Produktion vorzustellen und die Idee hinter unserem Vorhaben zu erläutern, sodass sich die Sponsoren ein Bild davon machen können, was wir geplant haben und wofür wir diese Unterstützung benötigen.

Neben neuen Sponsoren konnten wir außerdem erneut einige Partner wiedergewinnen, die die Event Media Produktion fast jedes Semester unterstützen und für uns von enormer Bedeutung sind. Neben finanziellen Mitteln werden wir von ihnen meist durch neueste Medientechnik und Materialien unterstützt. Unsere aktuellen großartigen Partner/Sponsoren werden später in einzelnen Beiträgen vorgestellt, also STAY TUNED!

Leider mussten wir zum einen einige Absagen erfahren, da zum Jahresende die Budgets vieler Unternehmen schon verplant sind oder eine finanzielle Unterstützung aktuell einfach nicht machbar ist. Andererseits jedoch ist unsere Studioproduktion, trotz der schwierigen Zeit, auf Interesse und Begeisterung bei den potentiellen Sponsoren gestoßen. Daraus haben wir gelernt unsere Budgetplanung der aktuellen Situation anzupassen, aber werden weiterhin alles tun, um unsere Vision zu verfolgen und Ozymandias bestmöglich ins Leben zu rufen. 

Beitrag von Thuong Trinh, Leonie Dapfer und Marie Senghas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.