Schlagwort-Archive: Jukebox

Time to say goodbye

Das Team der Jukebox verabschiedet sich!2015_11_11_Teamfoto_gruppe_vf012_v03

Eine spannende und arbeitsintensive Event Media Produktion liegt hinter uns.

Mit allem was dazu gehört:

Wir hatten viel Spaß, und konnten uns kreativ Ausleben!

Natürlich gab es auch Rückschläge und die ein oder andere Träne ist auch geflossen.

Aber wir sind sehr Stolz auf das, was wir geleistet und gelernt haben!

 

Impressionen aus der kreativen Konzeptionsphase 

12192006_1107801112593959_825993445562838631_n

Immer wieder mittwochs: unsere Gruppentreffen

20151103_Foto_Konzepttreffen1_am (deleted 8b62619cb5e586fd7608123086a19147)   

 

Das Model nimmt langsam Gestalt an! 12291069_1121521967888540_1686524266416140562_o

 

Frieren bei unseren Kuchenverkäufen 12250010_1118905914816812_7906989259244725233_n   

 

Das große Jukebox Fotoshooting 12185485_1111590808881656_1349050653213102589_o 12185090_1111590812214989_695510594160440128_o 12183988_1111590902214980_4645180572032672580_o

 

 

Impressionen vom Dreh

Bei leckerem Essen planten wir den Dreh im The Chilling Bull12248215_1118610984846305_2959149778767433851_o 12240941_1117049405002463_130328528616083121_o

 

Die Auswahl der Kostüme beim Flaming Star und im Wühli 12308296_1125625454144858_8033536926091816688_n 12308575_1125625414144862_9064746229909502459_n 12314587_1124932760880794_4488893614793100958_o

 

Kamera läuft! Unser Dreh: 12359841_1134221853285218_1236634549113121940_n IMG_0237 12313820_1126630710710999_1057462868210265538_n 12308193_1126630757377661_6483556302554344643_o

 

Sprecheraufnahmen für den Film 

Unbenannt2 17.33.09

 

Impressionen aus der „Bauphase“ 

Das innere der Jukebox

IMG_5515

IMG_5511

IMG_6157IMG_3509

DSC07364

DSC07374

12622431_1155364587837611_4190847771508972718_o 12525210_1153050818068988_179112673693299217_o  IMG_6184 IMG_6173

 

Programmieren und Löten für die PlattformIMG_6162     LED_Stripes_Löten_4 (1 von 1) LED_Stripes_Löten_1 (1 von 1)

Fast fertig:

IMG_6458 IMG_6452

 

Das American Diner:

12466189_1147264391980964_7905705923875308950_o

_MG_5528

IMG_6147

12605539_1153051474735589_7175239757630941042_o

 

Projektionstests20151126_DokuProjektionstest_vf_02 20151126_DokuProjektionstest_vf_03 20151126_DokuProjektionstest_vf_08

10658533_1153050858068984_624608939941254843_o

20160119_181358

IMG_6402

 

Die fertige Event Media Installation „JUKEBOX“

20160201_Medianight_Fotos_vf012 (5 von 1) 20160201_Medianight_Fotos_vf012 (6 von 1)

IMG_6496 IMG_6433 IMG_6370IMG_6432 IMG_6435

IMG_6387

IMG_6456 IMG_6411 IMG_6406 IMG_6384 20160201_Medianight_Fotos_vf012 (1 von 1)

Wir danken allen unseren Sponsoren und Helfern!
Wenn ein Team geht, dann kommt ein Neues! Wir sind gespannt auf die Ideen des kommenden Semester!

 

Licht am Ende des Tunnels

Da die Dinererweiterung ein größeres Raumverständnis vermittelt, ist die Lichtstimmung unseres gebauten Diners der des projizierten Diners angepasst.Ergänzt wird das Licht der Projektion durch 2 indirekte Glow Up Strips hinter der Bar und zwei thematisch passende Wandlampen.

20160201_Medianight_Fotos_vf012 (5 von 1) IMG_6435

Akzente werden im Diner durch eine bunte Lampe, die die Jukebox beleuchtet gesetzt. Diese Lichtstimmung gibt dem Diner die gewünschte heimelige Atmosphäre.

IMG_6437

IMG_6443

In der Schallplattenschleuse werden Vinylplatten von hinten bestrahlt. Die Lichtfarbe wechselt konstant. Die Wände der Schleuse bestehen aus schwarzem Molton, der sehr viel Licht schluckt. Die Lichtstimmung ist daher eher gedämpft.

IMG_6461

Die Jukebox hingegen ist bunt beleuchtet. Die große Projektion, die die Sicht aus dem Inneren der Jukebox ins Diner darstellt, ist während der Spielrunden gedimmt, damit die LEDs der Spielfläche das Hauptaugenmerk des Raumes werden. 2 Moving Heads hängen an der Decke und beleuchten die bunten Notenschlüssel an den Wänden. Während dem Tanz fungieren sie als Spotlight auf die Tänzer. Weitere Moving Heads formten ein Kreuz über der bunten Rückwand der Jukebox. Acht LED Cubes stehen an den Seiten der Jukebox verteilt und spielen einen dynamischen Farbwechsel ab. Die genutzten Farben in der Jukebox sind lediglich blau, rot und gold. Dieses Farbschema ist auch an der Rückwand der Jukebox zu finden.

IMG_644620160201_Medianight_Fotos_vf012 (1 von 1) 20160201_Medianight_Fotos_vf012 (3 von 1)

Gesteuert wurden alle Lampen weitestgehend kabellos über einen GrandMA 2 Command Wing von MA Lighting.

 

Beitrag von Moritz Luppold

Es wir eng

Der Spieler tritt dann auf ein Kuchenstück des Plattentellers und agiert auf 5 interaktiven Modulen. Die Menge aller erbrachten Aktivitäten der einzelnen Spieler auf die jeweiligen Kuchenstücke wird am Ende eines Levels verrechnet und ergibt den Spielstand. Es wird sowohl singulär als auch gemeinschaftlich das Spiel gewonnen oder verloren.

IMG_6420

Morgen wird eine neue dem Publikum präsentiert.  Auf 40 interaktiven Trittmodulen, die zusammengestellt einen Plattenteller ergeben, wird ein Reaktionsspiel im Sinne eines Sportgames realisiert. Der Plattenteller wird als Controller und als Spielfläche gleichzeitig eingesetzt. Es ist ein überdimensioniertes Boardgame.

Die zentrale Spielsteuerung geht über Arduinos Mega, Unmengen einzelner RGB LEDs, 40 Taster, und über 1600 ansteuerbare LD’s. Die Programmiersprache ist die grafische Entwicklungsumgebung mit VVVV. Es werden mehrere tausend LED Lichter angesteuert. Die werden gelötet und in die Spielplattform eingebunden.

IMG_6450

Bei der gestrigen Probe wurden für den Spielspass die Spielzeit und Schnelligkeit reduziert. Denn die Komplexität der 3 Spiellevels wackelt von Seiten der Programmierung. Immer wieder werden Lichtsignale nicht gesendet oder fallen aus. Das beeinträchtigt die Kontrolle des Spielstands und das Feedback für den Spieler und das Spiel wird intransparent. Wenn die eigene Leistung innerhalb einer kompetitiven Situation nicht abgerufen werden kann, bzw. nicht verstanden senkt es die Spielmotivation.

Heimwerker aufgepasst! bausep macht’s möglich!

schnell, einfach und preiswert – das ist bausep

Bausep1-1

bausep ist ein Baustoffhändler der sich auf den Onlinehandel spezialisiert hat. Im Onlineshop finden sich über 100.000 Baustoffe und Zubehörartikel.
Das Tolle ist, dass man bei bausep ganz einfach online bestellen kann und die Ware dann bequem nach Hause geliefert bekommt.

Bildschirmfoto 2016-01-05 um 16.03.00
Außerdem profitieren Heim- und Handwerker von der langjährigen Fachkompetenz des Unternehmens. Bereits in den 1960er Jahren wurde ein lokaler Baustoffhandel in Heidersbach im Odenwald gegründet.
Sollte es doch einmal Fragen geben, steht das sehr nette Team mit Rat und Tat zur Seite.

IMG_5396

Wir bedanken uns herzlich bei der bausep GmbH, die uns in diesem Semester mit Spanplatten unterstützen.

IMG_5400
Weitere Infos? Gibt es hier!

Kamera läuft: Klappe 2

Der Drehtag ist abgeschlossen, jetzt wird das Material gesichtet. Die Kurzfilmszenen sind gut geworden und wir können sie verwenden. Der Traumtanz-Film ist nun im Feinschliff. Als wir die Diner-Szene sichten, müssen wir feststellen, dass aufgrund eines hohen ISO-Wertes das Bild ein starkes Rauschen hat. Und da wir mit einem Shift Objektiv drehen, ist die Person vorne rechts verzerrt. Außerdem ist das Bild gelbstichig.

Und da wir die Jukebox Szene nicht mehr drehen konnten, wird ein zweiter Drehtag angesetzt. Wir setzten uns mit dem Diner in Kontakt. Dann der Schock. „Wir dürfen nicht mehr kommen“, ist die Aussage des Filialleiters. Das Film-Team denkt über Alternativen nach. Wir überlegen eine Green-Screen-Aufnahme zu machen, die allerdings Probleme mit sich bringen wird. Niemand aus unserem Team hat Erfahrungen mit Green Screen Aufnahmen und außerdem fehlt uns das Hintergrundbild.

Deshalb fahren wir am Mittwochabend nach Schorndorf. Wir reden mit dem Chef, entschuldigen uns für das Benehmen, das an dem Abend nicht das Beste war und bedanken uns mit zwei Flaschen Bier.

Und dann kommt die Erleichterung. Alles ist ein Kommunikationsproblem. Wir dürfen drehen.

Deshalb:
1. Doodle Umfrage und Terminfindung. Einige der Statisten können nicht.
2. Wir richten uns nach der Verfügbarkeit der Hauptdarsteller.
3. Statistensuche für diesen Termin. Dank Facebook und privaten Kontakten löst sich die Frage.
4. Kostüm und Maske wird im Studio von der Studioproduktion durchgeführt.

Wir werden pünktlich um 21.00 Uhr fertig, bevor uns die HdM-Security heraus werfen kann. Im Diner angekommen: Aufbau, Weihnachtsdeko entfernen, Angleichung an das Set des ersten Drehtags.

Foto 21.12.15 11 56 21

Das Set steht so gut wie, jetzt muss noch die Kamera und das Licht eingestellt werden. Dieses Mal soll es perfekt werden und daher dauert dieser Vorgang sehr lange. Unser neuer Kameramann, Kevin Schmalz hat alles unter Kontrolle, um kurz vor 24.00 Uhr beginnen wir mit dem Dreh.

Bevor es losgeht, bekommen die Schauspieler eine Einweisung. Ich erkläre ihnen den zeitlichen Ablauf und ihren Einsatz, Verhaltenskodex und Konzentrationsmodus.

Foto 21.12.15 11 56 26

Nach drei Durchgängen haben wir die Diner-Szene im Kasten und können uns an die Jukebox-Szene machen. Auch hierfür ist der Aufbau von Kamera und Licht wieder nicht so einfach. Dieser Film soll den Blick aus der Jukebox darstellen, in dem man George direkt davor sieht. Für eine gleichmäßige Lichtstimmung probieren wir mehrere Möglichkeiten aus, um zum Schluss mit zwei LED-Lichtern von hinten und einem Halogenlicht von der Seite zu arbeiten.

Wir sind im Zeitverzug. Der Chef wird vom Projektmanagement Team besänftigt.

dreh2

7 Einstellungen sind jetzt noch zu drehen. Schauspielerisch zeigt Tobias wieder eine Top Leistung, allerdings stolpert er ein paar Mal über seinen Text. Verständlich um die Uhrzeit. Um kurz vor drei haben wir Drehschluss.
Dann: Abbau, Wiederaufbau der Weihnachtsdeko, einpacken und Abfahrt um 3:30 Uhr.

Das Film-Team bedankt sich bei den Schauspielern, allen Helfern und natürlich dem Diner, dem „The Chilling Bull“.
Danke!

 

Beitrag von Aline Müller