TV Studio Einführung

Gestern haben die Teilnehmer der Studioproduktion EventMedia eine Einführung in das neue HD Studio der Studioproduktion TV erhalten. Produktionszyklen und Anforderungen finden zusammen, Zeitpläne werden verfeinert, denn wenn es zu einer LiveSendung kommen sollte, dann muss das Stagedesign so früh fertig sein, dass Generalproben über einen gut 10 tägigen Zeitraum stattfinden können.

Und da die Konzeption und Redaktion eine Show entwickelt, wo selbst der Raum lebendig wird, werden die Planungen und Konzepte schnell in die Produktion überführt werden müssen. Interaktivität des Raums lässt viel Spielraum für Ideen.

Werden Wände, Decken oder Fussboden beweglich sein? Wird es eine mechanische Bewegung geben, die durch Fernsteuerung kontrolliert wird? Werden digitale Steuereinheiten eingebunden, die Zuschauer beteiligen? Werden Lichtwände interaktiv bespielbar? Werden Anweisungen durch Stimmen und Grafiken im Bühnenbereich relevant?

Möglichkeiten, die überdacht und nach Umsetzbarkeit abgeklopft werden. Wie wird sich das Lichtumfeld im Kamerabild darstellen? Kann ein atmosphärisches und ansprechendes Bild produziert werden? Werden Rück- oder Aufprojektionen zu lichtstark sein und die Moderatoren in Helligkeit oder Farben versinken?

Grafik © Redaktion / Art Direktion

Das Redaktions- / Art Direktionsteam hat das Konzept der Gameshow vorgeschlagen. Teams spielen gegeneinander, aber der Raum selbst spielt mit, ohne dass alle Teilnehmenden genau wissen, wie? Der Raum ist intelligent aber scheinbar ein verschlossener  Bursche. Der macht was er will. Dabei gibt es Moderatoren, die alles live begleiten. Die Teilnehmer der Show werden gecastet und dieses Casting wird als Einspieler gezeigt. Gameshow meets Castings und intelligentes Environment.

Inspiration wurde bei Takeshi’s Castle. Die Show lief zwischen 1986 und 1989 und wurde zügig zum japanischen Kassenschlager. In Deutschland wurde eine gedubbte Version 1999 im DSV gesendet. Die Geschichte ist einfach: Takeshi Kintano wird in seinem Schloss von einer freiwilligen Armee gesucht. Die Armee muss unmögliche Hindernisse und Aufgaben lösen, um zu ihm vorzudringen.

An etwas ähnliches denkt die Redaktion / Art Direktion. Das wird spannend.

von Ursula Drees

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.