We like to… move it!

Wenn man durch die Regale des Archivs blickt schwebt ein Kopf in der Mitte eines kleinen Raumes. Ringsum befinden sich Hände, die über LED Streifen mit dem Kopf verbunden sind. Pulsierende Lichtschwärme sammeln sich in dem Kopf, wandern zu den Händen und breiten sich im Raum aus.

Unser Team von Animation – das sind Markus Hirsch, Franca  Bittner und ich, Lisa Nonnenmacher- ist dafür zuständig, die Lichtimpulse im Kopf zu visualisieren. Das ganze setzen wir mithilfe von Projection Mapping um, das heißt wir projizieren die Animation mit Beamern von mehreren Seiten auf den Kopf. Projection Mapping sieht man auch oft bei Lichterfesten, wenn auf eine Fassade maßgeschneiderte Lichtspielereien geworfen werden.
Das ganze möchten wir in VVVV umsetzen. V4 ist eigentlich eine Software für das Erstellen von Prototypen, kann aber sowohl Animationen generieren als auch zum Programmieren von Projection Mapping verwendet werden.
Die Animationen selbst erstellen wir prozedural, das heißt wir schreiben einen Code, der das Ganze dann in hübsche Bewegtbilder umwandelt. Bisher haben wir auch schon einen ordentlichen Ansatz, es fehlt nur noch etwas fine tuning in der Optik.

Lisa Nonnenmacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.