Waaaas!? Nur noch 4,5 Wochen bis zur MediaNight

Die MediaNight rückt immer näher und wir können es kaum erwarten, euch „Somnium – Modular Dreams“ am 23. Juli 2020 auf der virtuellen MediaNight vorzustellen. Da lohnt es sich doch einen Blick auf den aktuellen Stand vom Sponsoring, Projektmanagement und der PR zu werfen.

Sponsoring is calling

Wir, das sind Jessica Schlaht und Nina Hornung, hocken seit nun gut vier Wochen am Hörer und tippen E-Mails, um uns mit potenziellen Sponsoren in Verbindung zu setzen. Zusammenfassend können wir sagen, dass es aufgrund der aktuellen Situation ziemlich schwierig ist, Sponsoren für unsere Studioproduktion zu gewinnen. Sehr viele Unternehmen teilen uns mit, dass sie unser Projekt sehr gerne unterstützt hätten, jedoch fehlt ihnen aufgrund der Corona-Pandemie das entsprechende Budget, weshalb sie für dieses Semester leider absagen müssen.

Dies zieht uns natürlich etwas runter. Jedoch geben wir nicht auf und kämpfen für jeden weiteren Sponsoren. Trotz allem konnten wir schon tolle Sponsoren und Spender für unsere Studioproduktion Somnium – Modular Dreams gewinnen. Doch wir sind noch lange nicht am Ende, die Sponsoren-Akquisition wird dringend benötigt.

Wir sind allen Sponsoren, die uns trotz der schwierigen Lage unterstützen, sehr dankbar. Das macht uns Mut.

Sorry, mein Kopf hat zu viele Tabs offen

Das beschreibt unseren Endspurt wohl ganz gut. Zwei Drittel des Semesters haben wir bereits durchlaufen. Zum einen sind wir mit den bereits erwähnten wöchentlichen Aufgaben beschäftigt, dazu zählen unter anderem Agenden zu planen und erstellen, Anwesenheitslisten zu führen und das Engagement der Teilnehmer einzufordern. Zum anderen behalten wir seit Neuestem auch die Finanzen im Blick. Konkret bedeutet dies, dass wir die Einnahmen und Ausgaben überwachen und somit den Gesamtüberblick über unser Budget beibehalten. Das ist vor allem bei der Beschaffung neuer Materialien wichtig.

Achtung, Sie scrollen ab sofort mit reduzierter Geschwindigkeit

Wie ihr sicher festgestellt habt, könnt ihr ganz schön viel zu unserer Studioproduktion Somnium – Modular Dreams scrollen. Das kommt natürlich nicht von ohne. Wir sind im ständigen Kontakt mit den einzelnen Gewerken, die auf unserem Blog Einblicke in ihre Arbeit gewähren. Jedes Gewerk muss zu bestimmten Terminen Artikel verfassen, welche sich um unterschiedliche Aspekte drehen. Dabei ist es egal, ob man für die Animation, die Fotografie oder die Produktionsleitung zuständig ist: Wir alle sind auch ein bisschen Redakteure.

Wir hoffen, ihr habt bereits einen Blick auf unseren Instagram-Kanal und unsere Facebook-Seite geworfen; denn dort bekommt ihr noch viele behind the scenes zu sehen. Um diese Kanäle zu pushen, planen wir aktuell den weiteren Foto-Content und sammeln Inspiration auf verschiedenen Internetplattformen.

Beitrag von Nina Hornung und Jessica Schlaht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.